Globachem NV ist am 1. Januar 2012 von der Privatwohnung der Unternehmer in das neue Gebäude in das Gewerbegebiet Brustem in Sint-Truiden (Belgien) umgezogen.

Dieses Firmengebäude umfasst einen Verwaltungsbereich mit Büros, Konferenzräumen, Kantine, sanitäre Einrichtungen und Labor, sowie ein Lagerhaus mit drei Lagerräumen, einen Etikettier-Raum, einen Pumpenraum der Feuerlöschanlage und eine Gabelstapler-Garage

Brandschutz

Beim Bau des Gebäudes wurden sehr strenge Sicherheitsvorschriften in Bezug auf den Brandschutz berücksichtigt. Das Gebäude besteht komplett aus einer Stahlbetonkonstruktion: Betonsäulen, Betonwände, Betonspanten und Betongewölbe. Zwischen den Räumen befinden sich Brandschutzwände aus Beton und die Tore schließen bei Brandgefahr automatisch. Für den Brandschutz ist das Gebäude mit einer Löschanlage mit Schaumgeneratoren ausgestattet. Im Fall eines Brandes wird das Gebäude innerhalb von fünf Minuten vollständig mit Schaum gefüllt, woraufhin das Feuer gelöscht wird. Das Löschwasser kann – falls erforderlich – in den Lagerräumen aufgefangen werden, weil diese über eine 15 cm tiefe Auffangmulde verfügen. Der Rest des Löschwassers kann in der Laderampe aufgefangen werden. Die Feuerlöschanlage wird jede Woche bei laufendem Dieselmotor getestet. Auf dem Dach hat der Zivilschutz der Gemeinde eine Sirene installiert, damit im Falle eines schweren Unfalls die Bevölkerung gewarnt werden kann. Diese Sirene wird täglich „still“ und jeden ersten Donnerstag viertelmonatlich um 12 Uhr „laut“ getestet. Auf dem gesamten Gelände herrscht ein komplettes Rauchverbot.

Einige Zahlen

  • ein Grundstück von 1.74 Hektar, wovon 7500 qm bebaut und überdacht sind
  • 7000 Tonnen Stahlbeton
  • 33 m: Länge des längsten Spant, 22 Tonnen: Gewicht des längsten Spant
  • 200 Betonpfosten bis 16 m tief für Tragkonstruktion
  • 1500 Sonnenkollektoren und 14 Wechselrichter mit einer Leistung von 345 kWp für einen Jahresertrag von 300.000 kWh (etwa der Jahresverbrauch von 100 Haushalten)
  • 2 Wärmepumpen für die Fußbodenheizung in den Büros und im Etikettier-Raum (25 km Fußbodenheizungsrohre)
  • 22.850 m Leitungskabel für Beleuchtung, Daten, Telefon, Lager-Scanner, Rauchabzüge, Brandmeldung, Feueralarm, Lüftung, Alarmanlagen, Videoüberwachung und Zutrittskontrolle
  • 3 Laderampen
  • 7000 Palettenplätze
  • Regale auf fünf Ebenen; die höchste Ebene befindet sich auf 7.5m Höhe